Arbeitslosenzahlen in ganz Bayern gesunken

Die Zahl der Arbeitslosen in Bayern ist wieder gesunken.
+
Die Zahl der Arbeitslosen in Bayern ist wieder gesunken.

Nürnberg - Die Zahl der Arbeitslosen in Bayern ist im April um 22 500 auf 291 800 gesunken. Damit ist die Arbeitslosenzahl binnen drei Jahren um die Hälfte gefallen.

Das waren 84 000 weniger als vor einem Jahr, berichtete die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Mittwoch in Nürnberg. Die Arbeitslosenquote ging um 0,4 Punkte auf 4,4 Prozent zurück. Vor einem Jahr hatte sie noch bei 5,7 Prozent gelegen.

Damit hat sich die Arbeitslosigkeit in Bayern nach Angaben von Arbeitsministerin Christa Stewens (CSU) binnen drei Jahren halbiert. Von März 2005 bis April 2008 sei die Zahl der Erwerbslosen im Freistaat von 581 406 auf 291 785 zurückgegangen. “Das sind beeindruckende Zahlen“, erklärte Stewens am Mittwoch in einer Mitteilung des Ministeriums.

Auch die Tendenz bleibe weiterhin positiv. “Konjunktur und Arbeitsmarktentwicklung in Bayern liegen voll im grünen Bereich“, betonte die Ministerin. Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten liege um 123 845 über dem Vorjahreswert.

Nach Einschätzung des bayerischen Ministerpräsidenten Günther Beckstein (CSU) ist Bayern auf dem langen Weg zur Vollbeschäftigung so gut wie am Ziel. Es sei ein großartiger Erfolg, dass die Arbeitslosigkeit in Bayern bereits im April deutlich unter die Schwelle von 300 000 gesunken sei, erklärte Beckstein laut Mitteilung der Staatskanzlei vom Mittwoch. Bereits in den nächsten Monaten werde die Arbeitslosigkeit im Freistaat aller Voraussicht nach unter vier Prozent sinken.

Quelle: DPA

Quelle: tz