Arbeitslosigkeit im Freistaat sinkt

Nürnberg - Die Zahl der Arbeitslosen in Bayern ist im Juni um 3900 auf 310 900 gesunken.

Das waren aber 58 200 mehr als vor einem Jahr, berichtete die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Dienstag in Nürnberg. Die Arbeitslosenquote lag wie im Vormonat bei 4,7 Prozent. Im Juni des vergangenen Jahres hatte sie noch bei 3,8 Prozent gelegen. Der Chef der Regionaldirektion, Rainer Bomba, erklärte, der Arbeitsmarkt in Bayern zeige sich trotz der heraufziehenden Wirtschaftskrise stabil. Bayern verzeichne weiterhin bundesweit die niedrigste Arbeitslosigkeit.

dpa

Quelle: Merkur.de