Von Hellabrunn bis zum Chiemsee

Endlich Ferien... Hier kommen die besten Ausflugstipps V

+
Einzigartig: die Fraueninsel im Chiemsee. Dort kann man übrigens auch übernachten.

Wir haben für Sie 70 Ausflugstipps in der Region gesammelt – darunter die Klassiker (die nicht umsonst Klassiker sind), aber auch unbekanntere Ziele. Heute: Teil V.

37. Schloss Seefeld

Im Schloss Seefeld befinden sich neben dem preisgekrönten Breitwand-Kino allerhand schöne Geschäfte, eine Galerie und auch ein Bräuhaus. S-Bahn 5 Herrsching, fünf Minuten vom Bahnhof Seefeld-Hechendorf.

38. Märchenpark Schongau

Seit über 50 Jahren gibt es den Märchenpark in Schongau. Von Schneewittchen bis zum Froschkönig: 12 Märchen der Gebrüder Grimm sind Stationen gewidmet. Tiere zum Streicheln warten auf die Besucher, Kinder dürfen auf der Miniatureisenbahn fahren. Im Sommer geöffnet von 9 bis 19 Uhr.

39. Chiemsee-Inseln

Fraueninsel, Herreninsel und Krautinsel: Drei verschiedene Inseln, alle haben ihren eigenen Charme. Gut zu erreichen sind sie mit einem Dampfer der Chiemseeschifffahrt. Das bekannteste Ausflugsziel ist die Herreninsel mit ihrem Königsschloss. Das Wahrzeichen der Fraueninsel ist der frei stehende Kampanile, der von Weitem sichtbare Glockenturm des Klosters. Bekannt ist die Fraueninsel auch für Räucherfischspezialitäten und Inseltöpfereien.

40. Tierpark Hellabrunn

Etwa 19 000 Tiere, 771 Arten und eine herrliche Lage im Landschaftsschutzgebiet der Isarauen: ein Besuch im Münchner Tierpark macht nicht nur Kinder glücklich. Eisbären-Talk, Seelöwen-Training mit Flossenparade und Fütterung und ein Streichelzoo – hier lässt sich gut Zeit verbringen. Im Sommer von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

41. Kampenwand

Die Kampenwand ist fast so bekannt wie Wendelstein und Wallberg. 14 Minuten dauert die Fahrt in nostalgischen Vierergondeln von Aschau im Chiemgau hinauf auf 1500 Meter Höhe. Dort gibt es Wanderwege in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, aber auch Kletterrouten und Radstrecken.

42. Kletterwald Vaterstetten

Auf 21 000 Quadratmetern Wald können die Besucher 13 Parcours erobern. Öffnungszeiten und Preise unter www-muenchner-wald.de

43. Freilichtmuseum Schliersee

Ein ganzes altbayerisches Bauernhofdorf hat der Skirennläufer Markus Wasmeier in Fischhausen bei Schliersee aufgebaut. In dem Freilichtmuseum gibt es eine Kaserei, eine Schnapsbrennerei, eine Schusterei und vieles mehr. Brunnbichl 5, Neuhaus, von April bis Leonhardi außer montags geöffnet von 10 bis 17 Uhr.

Quelle: Merkur.de