Von der Wieskirche bis zur Zugspitze

Endlich Ferien... Hier kommen die besten Ausflugstipps VI

+
Anziehungspunkt: der Monopteros.

Wir haben für Sie 70 Ausflugstipps in der Region gesammelt – darunter die Klassiker (die nicht umsonst Klassiker sind), aber auch unbekanntere Ziele. Heute: Teil VI.

44. Englischer Garten

Eine Oase inmitten der Großstadt: Auf 375 Hektar lässt sich großartig spazieren gehen, oder man legt sich einfach in die Wiese. Vom Monopteros aus haben Besucher einen guten Überblick, am Chinesischen Turm gibt es ein frisches Bier, auf dem malerischen Kleinhesseloher See kann man Tretboot fahren.

45. BMW Welt

Sterneküche in der BMW Welt.

Nicht nur für Liebhaber schneller Schlitten. Das Gebäude am Olympiazentrum in München ist architektonisch beeindruckend – und man kann ziemlich gut im dortigen Sterne-Restaurant („Esszimmer“) speisen. Ausstellungen jeden Tag von 9 bis 18 Uhr. Erwachsene: 10 Euro.

46. Eibsee

Ein kristallkares Wunder am Fuße der Zugspitze ist der auf 1000 Metern liegende, tiefblau glänzende Eibsee bei Grainau. Er ist einst durch einen Felssturz entstanden. Als einer der schönsten Spazierwege Bayerns gilt der Eibsee-Rundweg (7,5 Kilometer).

47. Wieskirche

Die Wieskirche ist eine bemerkenswert prächtige Rokoko-Wallfahrtskirche in Wies, Gemeinde Steingaden. Ihr vollständiger Name lautet Wallfahrtskirche zum Gegeißelten Heiland auf der Wies. Sie zählt zum Unesco-Welterbe.

48. Kloster Andechs

Wallfahrtsort, an dem sich die Pilger und alle anderen mit Bier stärken können. Schöne Wanderung von Herrsching aus durch das Kiental. Für den Rückweg empfehlen sich je nach Uhrzeit und Zustand Taschenlampen.

49. Eggstätt- Hemhofer Seenplatte

Sie ist das älteste Naturschutzgebiet Bayerns und Heimat von 50 verschiedenen Libellenarten: Die Eggstätt-Hemhofer Seenplatte liegt im Chiemgau bei Rimsting. Die 18 Seen sind ein Überbleibsel aus der letzten Eiszeit. Im Winter faszinieren die Toteisseen, im Sommer lockt ein 28 Kilometer langes Rad- und Wanderwegenetz.

50. Zugspitze

Mit 2962 Metern Höhe ist die Zugspitze der höchste Gipfel Deutschlands. Mit der Zugspitzbahn und der Eibseeseilbahn gelangen jährlich durchschnittlich 500 000 Menschen zum Gipfel.

51. Königssee bei Berchtesgaden

Er hat fast etwas von einem Fjord, der Königssee im Berchtesgadener Land. Spektakulär ist die Halbinsel St. Bartholomä mit der barocken Wallfahrtskirche. Auf der Fahrt mit dem stillen Elektroboot spielt der Kapiäten das berühmte Trompeten-Echo.

Ein Elektroboot auf dem Königssee.

Quelle: Merkur.de