„Massive Gewaltanwendung“

Frau in Bayern auf offener Straße vergewaltigt: Polizei gibt Schuss ab und fasst Verdächtigen

Blaulicht
+
In Bamberg wurde eine Frau vergewaltigt. Der Verdächtige konnte schnell gefasst werden (Symbolbild).

Ein 25-Jähriger vergewaltigte in Bamberg eine Frau. Der Mann flüchtete, konnte aber durch die detaillierte Beschreibung der Frau schnell gefasst werden.

Bamberg - Schlimmer Vorfall in Bamberg: Ein 25-Jähriger vergewaltigte am Donnerstagabend (18. November) auf offener Straße eine junge Frau und flüchtete. Nach Abgabe eines Warnschusses aus der Dienstpistole gelang der Bamberger Stadtpolizei die Festnahme des Täters. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg wurde Haftbefehl erlassen. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Pressemitteilung mit.

„Massive Gewaltanwendung“ - Frau in Bamberg vergewaltigt

Die 31-jährige Frau hatte ihr Auto gegen 22 Uhr gerade am Straßenrand geparkt und war im Begriff auszusteigen, als sie von einem Fremden nach dem Weg gefragt wurde. Er stürzte sich unvermittelt auf sie „und vergriff sich unter massiver Gewaltanwendung an ihr“, heißt es in der Pressemitteilung.

Nur weil die 31-Jährige sich vehement zu Wehr setzte und lautstark um Hilfe rief, schaffte sie es, sich aus dem Auto zu befreien. Der Mann flüchtete. Die alarmierte Polizei leitete sofort Fahndungsmaßnahmen nach dem Flüchtigen ein.

Frau in Bamberg vergewaltigt - Polizei fasst Verdächtigen nach Warnschuss

„Dank der aussagekräftigen Personenbeschreibung der Geschädigten, erkannten die Beamten den 25-Jährigen in einiger Entfernung zum Tatort und nahmen zu Fuß die Verfolgung auf. Nach Abgabe eines Warnschusses in die Luft gelang schließlich die Festnahme“, heißt es weiter. Es wurde Haftbefehl erlassen.

Zeugen, die am Donnerstagabend, gegen 22 Uhr, im Bereich Schlüsselstraße / Geheimrat-Heß-Ring / Weidendamm etwas von dem Vorfall mitbekommen haben, werden gebeten, sich bei der Kripo Bamberg unter der Nummer 0951/9129-491 zu melden. (kam)

(Übrigens: Unser Bayern-Newsletter informiert Sie über alle wichtigen Geschichten aus dem Freistaat. Melden Sie sich hier an.)