Tragisches Unglück

Tödlicher Unfall in Bayern: LKW erfasst Spaziergänger - Mann stirbt noch vor Ort - Begleiterin unter Schock

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht. (Symbolbild)
+
Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht. (Symbolbild)

Zu einem tödlichen Verkehrsunfall ist es am Donnerstag in Bad Endorf gekommen. Ein LKW erfasste einen Fußgänger.

Bad Endorf - Im oberbayerischen Bad Endorf unweit des Chiemsees hat sich am Donnerstag ein tragischer Verkehrsunfall ereignet. Ein Spaziergänger ist dabei von einem LKW erfasst worden und starb noch an der Unfallstelle.

Tödlicher Unfall: Mann von LKW erfasst

Nach Polizei-Angaben ereignete sich der Unfall gegen 14 Uhr am Donnerstag, den 27. Mai, in der Bahnhofstraße in Bad Endorf. Nach aktuellem Erkenntnisstand verließ ein 73-jähriger Einheimischer zusammen mit seiner Begleiterin einen Imbiss und ging in Richtung Gehsteig. Zunächst überquerte dann seine Begleitung die Bahnhofstraße.

LKW erfasst Spaziergänger - Begleiterin unter Schock

Der Mann wollte ihr offenbar folgen und die Straße unmittelbar vor dem Führerhaus eines LKS überqueren, der zu diesem Zeitpunkt an einer Ampel wartete. Allerdings fuhr der LKW los, als die wenige Meter weiter vorne gelegene Ampel auf grün schaltete.

Dabei erfasste der LKW den 73-Jährigen, der durch „massive Verletzungen“ noch vor Ort und sofort starb, wie die Polizei berichtet.

Der LKW-Fahrer und die Begleiterin stehen unter Schock.

Die Polizei sucht nun Zeugen für den Unfall, die sich an die Polizeiinspektion Prien am Chiemsee wenden können. (rjs)

Bei Wartenberg brachte kürzlich ein 18-jähriger Betrunkener einen riesigen Traktor zum Umkippen.

Übrigens: Die wichtigsten Geschichten aus dem Freistaat gibt‘s jetzt auch in unserem brandneuen, regelmäßigen Bayern-Newsletter.