Behinderungen auf Bayerns Autobahnen

Zahlreiche Wochenendausflügler haben am Samstagmorgen für Staus und Behinderungen auf den Straßen gesorgt.

Auf der A8 München Richtung Salzburg kam es im Raum Hofoldinger Forst zeitweise zu 30 Kilometern zähfließendem Verkehr. Später staute sich der Verkehr auf der A8 zwischen Weyarn und Bad Aibling über zehn Kilometer. Auf der A9 Nürnberg-München standen die Autos nach einem Unfall zwischen Hilpoltstein und Greding auf acht Kilometern Länge.

Auch am Autobahnende der A95 in Garmisch-Partenkirchen kam es zu stockendem Verkehr. Hier sorgte vor allem der Skiweltcup für Andrang. Auf der A99 zwischen Vaterstetten und Ottobrunn staute sich der Verkehr auf sieben Kilometern Länge. Das Wetter spielte allerdings mit. Behinderungen wegen Schnee und Glätte gab es keine. “Die Straßen in Bayern sind frei“, teilte der Verkehrslagedienst mit.

Quelle: DPA

Quelle: tz