Betrunkene wollten Christbaum fällen

Landshut - Zwei betrunkene Männer haben am Dienstag in Landshut versucht, den städtischen Christbaum vor dem Rathaus zu fällen.

Nach Angaben der Polizei geriet der mehr als zehn Meter hohe Baum dabei so stark in Schräglage, dass er auf das historische Rathaus zu stürzen drohte. Der Weihnachtsbaum musste von der Feuerwehr gesichert und dann von Mitarbeitern des Bauhofs der niederbayerischen Bezirkshauptstadt entfernt werden. Die 21 und 25 Jahre alten Männer hatten zuvor mit ihren Äxten bereits mehrere kleinere Christbäume vor Lokalen in der Landshuter Altstadt umgelegt. Der angerichtete Sachschaden beträgt etwa 1000 Euro.

dpa

Quelle: Merkur.de

Rubriklistenbild: © dpa