Ministerpräsident findet‘s mäßig lustig

Frech: Hier macht die Feuerwehr Markus Söder nass

100 Jahre Stadt Miesbach, 150 Jahre Feuerwehr Miesbach, Festzug, Jubiläum
1 von 42
In Deckung: Die Kreuther Feuerwehr macht die Ehrengäste nass.
100 Jahre Stadt Miesbach, 150 Jahre Feuerwehr Miesbach, Festzug, Jubiläum
2 von 42
In Deckung: Die Kreuther Feuerwehr macht die Ehrengäste nass.
100 Jahre Stadt Miesbach, 150 Jahre Feuerwehr Miesbach, Festzug, Jubiläum
3 von 42
In Deckung: Die Kreuther Feuerwehr macht die Ehrengäste nass.
100 Jahre Stadt Miesbach, 150 Jahre Feuerwehr Miesbach, Festzug, Jubiläum
4 von 42
In Deckung: Die Kreuther Feuerwehr macht die Ehrengäste nass.
100 Jahre Stadt Miesbach, 150 Jahre Feuerwehr Miesbach, Festzug, Jubiläum
5 von 42
Weihbischof Wolfgang Bischof zelebriert den Festgottesdienst im Waitzinger Park.
100 Jahre Stadt Miesbach, 150 Jahre Feuerwehr Miesbach, Festzug, Jubiläum
6 von 42
Ministerpräsident Markus Söder mit seiner Frau Karin Baumüller-Söder (l.) und der stellvertretenden Ministerpräsidentin Ilse Aigner.
100 Jahre Stadt Miesbach, 150 Jahre Feuerwehr Miesbach, Festzug, Jubiläum
7 von 42
Trachten, Uniformen, historische Fahrzeuge - und prominente Gäste: Die Stadt und die Feuerwehr Miesbach haben sich ein schönes Jubiläumsfest beschert.
100 Jahre Stadt Miesbach, 150 Jahre Feuerwehr Miesbach, Festzug, Jubiläum
8 von 42
Trachten, Uniformen, historische Fahrzeuge - und prominente Gäste: Die Stadt und die Feuerwehr Miesbach haben sich ein schönes Jubiläumsfest beschert.

Stadt und Feuerwehr Miesbach haben einen denkwürdigen Jubiläumstag erlebt. Auch Ministerpräsident Markus Söder wird den Festzug nicht vergessen - er hat eine Dusche bekommen.

Update 18 Uhr:

Die schönsten Bilder vom Stadt- und Feuerwehrjubiläum haben wir in einer Fotostrecke zusammengefasst - inklusive ein paar Schnappschüssen von Markus Söder im Wasserstrahl der Kreuther Feuerwehr.

Update 13 Uhr:

Der Festzug ist vorbei - und die gute Nachricht ist: Das Wetter hat gehalten. Trocken geblieben sind aber dennoch nicht alle Zuschauer. Denn einige Abordnungen hatten Handspritzwagen dabei und waren bereit, diese auch einzusetzen - die Tanks waren gut gefüllt.

Während die Floriansjünger keine Hemmungen hatten, immer wieder ins Publikum zu spritzen, übten sie sich bei der Ehrentribüne am Stadtplatz in Zurückhaltung. Doch die hielt nicht ewig.

Die Hundhamer Wehr konnte Ministerpräsident Markus Söder noch mit erhobenem Zeigefinger vor Dummheiten bewahren, doch schon die Kameraden aus Fischbachau und Elbach schickten zwei kurze Fontäne zurück in Richtung Tribüne, nachdem sie diese bereits passiert hatten. Anschließend lieferten sich beide Gruppen vor dem Eiscafé Cortina eine erbarmungslose Wasserschlacht.

Wer glaubte, Bayerns Ministerpräsident habe nun das Schlimmste überstanden, hatte die Rechnung ohne die Feuerwehr aus Kreuth gemacht. Die ließ es über der Tribüne richtig regnen - ein Übertritt, den die stellvertretende Ministerpräsidentin und Stimmkreisabgeordnete Ilse Aigner deutlich humorvoller wegsteckte als der Landesvater. Aber mit dank der wärmenden Strahlen der Sonne trocknete nicht nur die Söders Joppe, sondern auch die gute Laune kehrte schnell wieder zurück.

Der Auftakt:

Auf dem Miesbacher Habererplatz bietet sich momentan ein ungewohntes Bild. Statt parkender Autos können Schaulustige historische Feuerwehrfahrzeuge bewundern. Gegen 10.30 Uhr hat im angrenzenden Waitzinger Park der Festgottesdienst begonnen. Hunderte Feuerwehrler aus dem Umland und Abordnungen der örtlichen Vereine zogen vom Volksfestplatz hinunter, um dort den Worten von Weihbischof Wolfgang Bischof und der Predigt der evangelischen Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler zuzuhören.

Zu den Festgästen zählt neben den Spitzen von Stadt und Landkreis unter anderem Ministerin und Stimmkreisabgeordnete Ilse Aigner (CSU). Zum Festzug durch die Stadt, der gegen Mittag beginnt, wird auch Ministerpräsident Markus Söder (CSU) erwartet.

Quelle: tz