Unfall in Unterfranken

Tödliches Unglück: Motorradfahrer (26) kracht in abbiegendes Auto - jede Hilfe kommt zu spät

Ein Motorrad liegt nach einem Unfall auf der Straße (Symbolbild).
+
Ein Motorrad liegt nach einem Unfall auf der Straße (Symbolbild).

Tragisches Unglück in Unterfranken. Dort kam am Samstag ein junger Motorradfahrer bei einem schweren Unfall ums Leben.

Heinrichsthal - In Unterfranken ist es am Samstag (5. Juni) zu einem tragischen Unglück gekommen. In der Nähe von Heinrichsthal im Landkreis Aschaffenburg stieß ein Motorradfahrer mit einem Auto zusammen. Der junge Biker kam bei dem schweren Unfall ums Leben.

Der Vorfall ereignete sich am Samstagnachmittag gegen 14 Uhr, wie die Polizei Aschaffenburg vermeldet. Das erst 26-jährige Opfer fuhr gemeinsam mit zwei weiteren Motorradfahrern auf der Kreisstraße in Richtung Heinrichsthal. Ein Autofahrer hatte die Gruppe wohl übersehen, bog mit seinem Smart von einem Feldweg auf die Kreisstraße ab. Zwei der Motorradfahrer konnten noch rechtzeitig ausweichen. Der 26-Jährige kollidierte jedoch mit seiner Maschine mit dem Wagen.

Heinrichsthal/Unterfranken: Motorradfahrer kollidiert mit Pkw - jede Hilfe kommt zu spät

Der Motorradfahrer stürzte bei dem Zusammenprall schwer. Trotz aller Bemühungen des Rettungsdienstes starb er noch an der Unfallstelle. Die Polizei Aschaffenburg nahm gemeinsam mit einem Sachverständigen den Unfall auf, ein Unfallgutachten wird erstellt. Die Kreisstraße musste für der Dauer der Maßnahmen gesperrt werden.

Ein tragischer Vorfall ereignete sich auch im Karwendelgebirge. Nachdem ein Wanderer aus Bonn zuletzt vermisst wurde, herrscht nun traurige Gewissheit.