Jugendamt rettet Baby aus verwahrloster Wohnung

Straubing - Im niederbayerischen Straubing hat das Jugendamt ein sechs Monate altes Baby aus einer völlig verdreckten Wohnung geholt.

Nach Angaben der Polizei vom Montag stank es in der Wohnung der 20 Jahre alten Mutter stark nach Hundekot und verdorbenen Lebensmitteln. Nach Einschätzung des Jugendamtes ist die Mutter derzeit nicht in der Lage, das kleine Mädchen angemessen zu versorgen. Das Baby wurde deswegen der Frau vorläufig weggenommen. Die Behörde will allerdings erreichen, dass die Mutter später wieder für ihr Kind selbst sorgen kann. Die Eltern seien damit einverstanden, dass ihr Kind zunächst anderweitig versorgt werde.

Quelle: DPA