Aus 25 Metern: Bruchpilotin (48) landet im Baumwipfel

Schnaittenbach - Was für ein Glück: Im oberpfälzischen Schnaittenbach hat eine 48-Jährige ihren Absturz mit dem Gleitschirm unverletzt überlebt, obwohl sie in 25 Metern Höhe in einen Baumwipfel krachte.

Die Luftsportlerin war am Sonntag gegen 12.45 Uhr an der Bergstation des Skiliftes Sitzambuch (Kreis Amberg-Sulzbach) allein zu einem Rundflug gestartet. 60 Minuten ging danach alles gut, doch dann verlor die Frau mit ihrem Schirm plötzlich an Höhe. Schließlich driftete sie direkt auf ein Waldgebiet zu. Instinktiv entschloss sie sich zu einer Baumlandung, doch die endete in unerwarteter Höhe: 25 Meter über dem Boden saß die 48-Jährige fest. Mit dem Handy alarmierte sie sofort die Feuerwehr. Doch für die Einsatzkräfte war schnell klar, dass sie in dieser Situation und in diesem unwegsamen Gelände keine Chance hatten.

Schließlich rückten die Bergwachtbereitschaften aus der Umgebung an, die von einem Rettungshubschrauber unterstützt wurden. Per Seilwinde konnte die Frau schließlich gegen 16 Uhr mit leichten Unterkühlungen geborgen werden. Ins Krankenhaus kam aber nur ihr Retter: Der 46-Jährige zog sich bei der Aktion böse Schnittverletzungen zu, als er mit dem Arm in ein Seil geriet.

tz

Quelle: tz