Mutter nach Tötung ihrer Söhne in Psychiatrie eingewiesen

+
Die seit Jahren unter einer Psychose leidende Mutter hatte am ersten Weihnachtsfeiertag 2007 im oberpfälzischen Beratzhausen nach einem Familienstreit die zwei und drei Jahre alten Buben umgebracht.

Regensburg - Das Regensburger Landgericht hat am Freitag eine Frau wegen der Tötung ihrer beiden Söhne zeitlich unbeschränkt in eine Psychiatrie eingewiesen.

Die seit Jahren unter einer Psychose leidende Mutter hatte am ersten Weihnachtsfeiertag 2007 im oberpfälzischen Beratzhausen nach einem Familienstreit die zwei und drei Jahre alten Buben umgebracht.

Lesen Sie auch:

Prozess: Mutter tötete ihre beiden Kinder

Wegen der von Gutachtern festgestellten Schuldunfähigkeit könne die 38-Jährige zwar nicht wegen zweifachen Totschlags verurteilt werden, sagte der Vorsitzende Richter im Urteil. Wegen der Krankheit bestehe aber die Gefahr, dass die Frau auch in Zukunft gegen andere Menschen gewalttätig werde.

Quelle: DPA

Quelle: tz