1. news-bayern
  2. Nachrichten

„Maskierte Kaltfront“ überrollt Bayern: Experte kündigt sogar Schneesturm an

Erstellt:

Von: Tanja Kipke

Schnee fast im ganzen Freistaat: Der Winter hält Einzug in Bayern. In den nächsten Tagen soll es erneut „perfektes Rodelwetter“ geben. Am Wochenende wird es dann ungemütlich.

München – Am Wochenende tummelten sich an den Rodelbergen in Bayern zahlreiche Menschen. In München quetschen sich Schlitten an Schlitten im Luitpoldpark und im Olympiapark. In der Dämmerung kam es am Sonntag sogar zu einem folgenschweren Zusammenstoß zwischen einem Schlittenfahrer und einer Fußgängerin. Obwohl die Temperaturen wieder etwas steigen, war es das mit dem Winter noch nicht. In den nächsten Tagen soll nach aktuellen Prognosen noch einiges an Schnee vom Himmel kommen.

Winterprognose: „Maskierte Kaltfront“ überquert Bayern und bringt Schnee

„Der Winter ist noch nicht vorbei“, sagt Kathy Schrey von wetter.net im Video zur Wettervorhersage für Dienstag (24. Januar). Aktuell hat sich das Wetter zwar beruhigt, das am Dienstag und Mittwoch auch noch so bleiben. „Ab Donnerstag kommt eine Schneefront zu uns, die Deutschland einmal überquert“. Sie bringe einiges an Schnee mit sich. Vor allem Bayern ist von der „maskierten Kaltfront“ betroffen, wie auf der Schneekarte des Wettermodells zu erkennen ist.

Am Donnerstag soll es demnach vor allem an den Alpen und in Oberfranken schneien. Am Samstag kommt die nächste Kaltfront und bringt Schnee nach ganz Bayern, sogar in Mittel- und Unterfranken können sich die Winterfans über fünf bis zehn Zentimeter Neuschnee freuen. In München und Region könnten bis zu 20 Zentimeter liegen bleiben. Es verspricht wieder „perfektes Rodelwetter“ zu werden, wie Kathy Schrey die Lage zusammenfasst.

(Übrigens: Unser Bayern-Newsletter informiert Sie über alle wichtigen Geschichten aus dem Freistaat. Melden Sie sich hier an.)

Wetter in Bayern: Experte kündigt möglichen „Schneesturm“ zum Wochenende an

Meteorologe Jan Schenk von The Weather Channel kündigt in seiner neuesten Wetterprognose ebenfalls reichlich Schnee am Wochenende an. Vor allem in den Alpen und den Mittelgebirgen steigt die Schneedecke massiv an. „In den Alpen sehen wir, dass wir am nächsten Montag Schneehöhen bis zu einem Meter haben. Und das hatten wir lange nicht“, erklärt Schenk. Das sei jedoch alles andere als erfreulich, denn am Sonntag oder Montag bahne sich ein Schneesturm an.

Ordentlich Neuschnee am Wochenende in den Alpen: Meteorologe Jan Schenk kündigt einen Schneesturm in den Bergen an.
Ordentlich Neuschnee am Wochenende in den Alpen: Meteorologe Jan Schenk kündigt einen Schneesturm in den Bergen an. © Expa/Johann Groder/APA/dpa

Am Montag würden die Modelle Sturmwinde aufzeigen, „vielleicht sogar orkanartige Böen“. In höheren Lage habe man damit laut Schenk Schneesturmbedingungen. „Also bitte vorsichtig sein!“ (tkip)

Alle Nachrichten aus ganz Bayern lesen Sie immer bei uns. News und Geschichten aus dem Freistaat sind nun auch auf unserer brandneuen Facebook-Seite Merkur Bayern zu finden.