1. news-bayern
  2. Nachrichten

Kinderleiche in Donau gefunden: Ermittler befragen Spaziergänger und hoffen auf Hinweise

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tanja Kipke

Nachdem in der Donau eine Kinderleiche in einer Plastiktüte gefunden wurde, ermittelt die Polizei weiter. Vor allem Spaziergänger, Wassersportler und Angler werden befragt.

Ingolstadt – Ein Kanufahrer hatte am 19. Mai etwas im Wasser treiben sehen. Nachdem er das Objekt an Land gebracht hatte, stellte sich heraus, dass es sich um menschliche Überreste handelt. „Eine Obduktion am Institut für Rechtsmedizin in München ergab, dass es sich um die Leiche eines Jungen im Vorschulalter handelt“, heißt es in der anschließenden Pressemitteilung der Polizei. Mehrmals suchte die Polizei entlang der Donau nach Hinweisen. Bereits letzte Woche gab die Polizei ein Zeugenaufruf heraus. Wer seit Beginn des Frühjahrs verdächtige Beobachtungen gemacht habe, solle sich melden.

Leichenfund in der Donau: Polizei befragt Spaziergänger und Wassersportler

Die Ermittlungen laufen nach wie vor auf Hochtouren. Die Identität und die Todesursache sind weiterhin unklar. Seit vergangener Woche prüft die Polizei 16 offene Vermisstenfällen in Bayern, die für diesen Fall bedeutsam sein könnten. Parallel laufe auch ein Abgleich der bundesweiten Vermisstenmeldungen. Das benachbarte Ausland wird ebenfalls in die Suche miteinbezogen, teilt die Polizei mit.

Mehrmals suchte die Polizei entlang der Donau nach Hinweisen.
Mehrmals suchte die Polizei entlang der Donau nach Hinweisen. © Friedrich/dpa/vifogra

Durch den Zeugenaufruf der vergangenen Woche seien laut Polizei 20 Hinweise eingegangen. Während die Überprüfung noch andauert, befragten Beamte am vergangenen Samstag Spaziergänger und Radfahrer entlang der Donau. Die Beamten seien auf Fahrrädern im Bereich des Donauufers zwischen den Staustufen Ingolstadt und Vohburg unterwegs gewesen.

Ermittlungen nach Kinderleichenfund in der Donau dauern an

Für die Ermittlungen sind vor allem verdächtige Wahrnehmungen im Bereich zwischen den beiden Staustufen seit Beginn des Frühjahrs interessant. Unter Umständen haben insbesondere Spaziergänger, Wassersportler oder Angler ungewöhnliche Beobachtungen gemacht, die in Zusammenhang mit dem Leichenfund stehen könnten. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ingolstadt unter (0841) 93 43 0 entgegen.