1. news-bayern
  2. Nachrichten

Tödlicher Zusammenstoß mit Folgeunfall: Autofahrerin prallt mit voller Wucht gegen Rettungswagen

Erstellt:

Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht durch die Innenstadt
In Unterfranken kam es nach einem tödlichen Unfall zu einem Folgeunfall. Eine 51-Jährige fuhr mit voller Wucht gegen einen Rettungswagen. (Symbolfoto) © Hendrik Schmidt/dpa

In Unterfranken kam es nach einem tödlichen Unfall noch zu einem Folgeunfall. Dabei fuhr eine Frau (51) aus dem Kreis Rhön-Grabfeld mit voller Wucht gegen einen Rettungswagen.

Bastheim - Kurz vor 21 Uhr war ein 64-Jähriger aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld mit seinem Opel von Wechterswinkel kommend in Richtung Bastheim unterwegs. Laut Zeugenangaben geriet der Pkw plötzlich nach links. Der 52-jährige Fahrer eines entgegenkommenden VWs versuchte offenbar noch, über den rechten Grünstreifen auszuweichen. Dennoch kam es zum Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen, heißt es in einer Mitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken*.
Daraufhin kam es noch zu einem Folgeunfall, wie fuldaerzeitung.de* verrät.

Der VW geriet nach dem Zusammenstoß ins Schleudern und prallte gegen die Leitplanke. Währenddessen fuhr der Opel eine Böschung hinab und prallte abseits der Straße gegen einen Baum. Da der 64-Jährige nach dem Verkehrsunfall keine Lebenszeichen von sich gab, leisteten Zeugen sofort Erste Hilfe. Der Rettungsdienst und ein Notarzt waren ebenfalls schnell zur Stelle und kämpften noch um das Leben des Mannes. „Leider kam für ihn jedoch jede Hilfe zu spät“, teilt die Polizei weiter mit. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.