1. news-bayern
  2. Nachrichten

Oma hält eigenen Enkel bei Anruf aus Bayern für Trickbetrüger – sie hetzt ihm die Polizei auf den Hals

Erstellt:

Von: Christina Denk

Ein Enkel bat seine Oma um Hilfe. Die Polizei hatte ihn aufgrund einer Geldstrafe festgenommen. Seine Oma witterte jedoch einen Enkel-Trick. Sie rief prompt die Polizei.

Rosenheim – „Rate mal, wer hier spricht“ und die Bitte nach Geld am Telefon: Eine Masche, bei der viele Deutsche mittlerweile stutzig werden. Immer wieder werden Senioren von sogenannten Trickbetrügern am Telefon um ihr Geld gebracht. Auch auf WhatsApp nimmt der Enkel-Trick zu. Ungünstig ist es nur, wenn am anderen Ende tatsächlich der eigene Enkel spricht. Eben das ist einer Frau in Überlingen passiert.

Vermeintlicher Enkel-Trick: Anrufer verlangt Hilfe bei 3600-Euro-Geldstrafe – Oma ruft die Polizei

3600 Euro brauchte der mutmaßliche Enkel, der eine ältere Dame am Freitag (30. September) in Überlingen anrief. Die Frau schöpfte direkt Verdacht. Sie kaufte dem Mann am Telefon nicht ab, aufgrund von Schwierigkeiten dringend Geld zu benötigen. Die informierte Polizei begann direkt mit der Nachverfolgung des Anrufs, so der Polizeibericht.

Die Nachverfolgung führte die Beamten zur Bundespolizei in Rosenheim. Diese hatte den Mann am frühen Morgen festgenommen. Er war zwar ein Dieb, jedoch kein Trickbetrüger am Telefon. Das Missverständnis klärte sich auf. Bei dem Anrufer handelte es sich tatsächlich um einen Enkel der älteren Dame.

Oma hält Enkel für Trickbetrüger: Was steckt hinter dem Anruf?

Der 39-jährige Enkel der Frau wurde am Morgen bei einer Grenzkontrolle in einem Reisebus nahe Kiefersfelden verhaftet. Wie die Polizei berichtet, lag gegen ihn ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Konstanz vor. Der 39-Jährige war im August wegen eines besonders schweren Diebstahls zu einer Geldstrafe von 3600 Euro verurteilt worden. Zahlte der Enkel die Summe nicht, drohten eine 120-tägige Ersatzhaft.

Nachdem das Missverständnis aufgeklärt war, konnte der Enkel mithilfe seiner Oma die Strafe bezahlen und entging der viermonatigen Haft.

Eine ältere Dame hielt ihren Enkel am Telefon für einen Trickbetrüger. Die Polizei klärte das Missverständnis (Symbolbild).
Eine ältere Dame hielt ihren Enkel am Telefon für einen Trickbetrüger. Die Polizei klärte das Missverständnis (Symbolbild). © Sebastian Gollnow/dpa

Enkel-Trick nimmt zu: Die Polizei mahnt zur Vorsicht

Der vermeintliche Enkel-Trick passt tatsächlich gut ins Muster der Betrüger. Die polizeiliche Kriminalprävention rät daher, bei verdächtigen Anrufen wie die ältere Frau in diesem Fall zu handeln und die Polizei einzuschalten. Zudem sollte der Anrufer immer selbst den Namen nennen. „Lassen Sie sich nicht drängen und unter Druck setzen“, rät die Polizei weiter. Denn Trickbetrüger werden mit neuen Täuschungsmanövern immer geschickter und dreister. Erst kürzlich wurden in Geretsried zwei Frauen Opfer eines Trickbetrügers. In diesem Fall gaben sich die Betrüger jedoch als Polizei und berühmter Serienschauspieler aus. (chd)