1. news-bayern
  2. Nachrichten

Schwerer Unfall auf B21: Auto kippt aufs Dach und rutscht in Lkw - Fahrer in Klinik geflogen

Erstellt:

Von: Marcus Giebel

Ein Auto liegt auf der Seite, ein Lkw steht an der Front demoliert daneben
Unfall auf der B21: Der Kia liegt auf der Seite, zuvor war das Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen, aufs Dach gekippt und mit dem hier zu sehenden Lkw kollidiert. © Leitner, BRK BGL

Ein Kia-Fahrer ist bei einem Unfall auf der B21 schwer verletzt worden. Sein Auto überschlug sich und schlitterte anschließend in einen entgegenkommenden Sattelzug.

Schneizlreuth/Ristfeucht - Mit schweren Verletzungen endete ein Unfall auf der B21 zwischen Unterjettenberg und Ulrichsholz für einen 58-jährigen Pkw-Fahrer, wie die Polizei Bad Reichenhall und das Bayerische Rote Kreuz (BRK) berichten. Demnach war an dem Vorfall am Dienstagmittag gegen 12.30 Uhr auch ein Lkw beteiligt.

Ersten Erkenntnissen zufolge verließ der Kia des Tirolers aus dem Raum Kitzbühel aus ungeklärter Ursache die Fahrbahn nach rechts, fuhr schräg die Böschung und die steinerne Stützmauer hinauf und kippte zurück auf den Asphalt. Dort sei das Fahrzeug auf dem Dach liegend weiter geschlittert und mit der linken Front eines entgegenkommenden MAN-Sattelzugs aus der Region Kufstein zusammengestoßen. Schließlich blieb das Fahrzeug auf der linken Seite liegen.

Unfall auf B21: Zwei Feuerwehren, Rotes Kreuz und Rettungshubschrauber im Einsatz

Gemeinsam mit weiteren Verkehrsteilnehmern leistete der 54-jährige Trucker dem Verunglückten Erste Hilfe. Bei der Leitstelle Traunstein sei ein Notruf abgesetzt worden. So rückten die Freiwilligen Feuerwehren Schneizlreuth und Weißbach mit insgesamt 16 Einsatzkräften sowie das Rote Kreuz inklusive Notärztin aus Bad Reichenhall aus. Auch der Salzburger Notarzthubschrauber „Christopherus 6“ flog ein.

Nach der Versorgung durch Rettungskräfte vor Ort wurde der Schwerverletzte per Helikopter ins Notfallkrankenhaus nach Salzburg transportiert. Der Trucker wurde laut Polizei nur leicht verletzt, dem BRK zufolge kam er mit dem Schrecken davon.

Schwerverletzter bei Unfall auf B21: Straße muss rund vier Stunden gesperrt werden

Neben dem stark beschädigten Kia musste auch der Lastwagen abgeschleppt werden. Die Staatsanwaltschaft Traunstein gab ein Gutachten zum Unfallhergang in Auftrag. Laut BRK war die Durchfahrt durchs Kleine Deutsche Eck in den Salzburger Pinzgau bis 16.45 Uhr gesperrt, in beide Richtungen entstanden kilometerlange Staus.

Da die alternative Route über die B305 am Weinkaser und die Staatsstraße 2101 am Thumsee wegen der Antoniberg-Baustelle aktuell gesperrt ist, konnte die Unfallstelle nur sehr großräumig umfahren werden. (mg)

Weil ein Lkw und ein Kleinwagen bei Unterbrunn kollidieren, kommt es zu einem langen Stau. Auf der Kreisstraße ED1 bei Fraunberg fuhr ein Auto gegen einen Baum. Gleich zu drei Großeinsätzen an einem Abend mussten die Freiwilligen Feuerwehren in Bad Tölz ausrücken.