1. news-bayern
  2. Nachrichten

Auto kracht mit Dach gegen Baum: Junges Pärchen sofort tot – Freunde müssen Unfall mit ansehen

Erstellt:

Von: Felix Herz

Für den 23-jährigen Fahrer und seine 16-jährige Beifahrerin kam jede Hilfe zu spät.
Für den 23-jährigen Fahrer und seine 16-jährige Beifahrerin kam jede Hilfe zu spät. © NEWS5 / Fricke

Bei einem folgenschweren Unfall verloren ein 23-Jähriger und eine 16-Jährige ihr Leben. Das Auto war mit dem Dach voran gegen einen Baum gekracht.

Pulschnitzberg – An der Unfallstelle bot sich den Rettungskräften am späten Montagabend (20. Juni) ein schreckliches Bild: Ein völlig zertrümmertes Auto steht neben der Fahrbahn, am Baum sind Spuren des heftigen Unfalls zu sehen. Für die Insassen des roten Fahrzeugs kommt jede Hilfe zu spät, das junge Pärchen ist sofort tot.

Heftiger Unfall in Bayern: Zwei junge Menschen sterben

Zuvor war das Auto auf der Bundesstraße 289 bei Pulschnitzberg (Landkreis Hof) im Norden Bayerns unterwegs gewesen, hinter dem Steuer befand sich ein 23-jähriger Mann, neben ihm seine 16-jährige Freundin. Hinter ihnen folgten in einem zweiten Auto ebenfalls zwei junge Menschen, die laut News5 offenbar Freunde des Pärchens waren. Aus bisher ungeklärter Ursache kam das Auto des jungen Pärchens in einer langgezogenen Rechtskurve von der Fahrbahn ab und krachte mit voller Wucht in einen massiven Baum.

Die Beiden versterben noch an der Unfallstelle. Die hinter dem Unfallwagen fahrenden Freunde müssen die schrecklichen Szenen mit ansehen, durch den aufgewirbelten Staub kommen der 18-jährige Fahrer und seine gleichaltrige Beifahrerin selbst von der Fahrbahn ab und landen in einem Feld. Glücklicherweise werden sie nur leicht verletzt, beide erlitten aber einen Schock.

Junges Pärchen stirbt bei Unfall in Bayern: Die Suche nach der Ursache

Um die Unfallursache und den genauen Unfallhergang zu klären, beorderte die Staatsanwaltschaft Hof einen Sachverständigen zu dem Unfallort. Er unterstützte die Beamten der Polizei Münchberg bei der Unfallaufnahme. In Folge des Unfalls war die Bundesstraße laut Polizei für vier Stunden gesperrt.

Auch am Dienstag (21. Juni) wird die B289 nochmal für eine Stunde gesperrt – es sollen unter anderem Luftaufnahmen der Unfallstelle angefertigt werden. (fhz)

Alle News und Geschichten aus Bayern sind nun auch auf unserer brandneuen Facebook-Seite Merkur Bayern zu finden.