1. news-bayern
  2. Nachrichten

Nach Hochwasser und Neuschnee: 20 Grad am Wochenende in Bayern

Erstellt:

Von: Tanja Kipke

Das Wetter in Bayern spielt verrückt. Erst sorgte Dauerregen für Hochwasser und Überschwemmungen, dann schneite es, jetzt soll es wieder 20 Grad geben.

München – Ende letzter Woche und auch noch zum Wochenbeginn sorgte Dauerregen im Norden Bayerns für überschwemmte Straßen und Wiesen. Vor allem in Franken kam es zu Hochwasser, der Deutsche Wetterdienst (DWD) hatte zuvor mit Alarmstufe rot gewarnt. In südlicheren Regionen Bayerns hingegen strahlte die Sonne am Montag (13. März) und sorgte für Temperaturen um die 20 Grad – auch in München konnte man sich über frühlingshaftes Wetter freuen.

In den letzten Tagen dann die überraschende Wetter-Wende, Neuschnee im Norden und Süden Bayerns, der DWD sagte sogar bis zu 15 Zentimeter in den Alpen voraus. In München reichte es lediglich für Schneeregen am Mittwochabend (15. März), bereits am Donnerstag zeigte sich wieder die Sonne.

Übrigens: Unser Bayern-Newsletter informiert Sie über alle wichtigen Geschichten aus dem Freistaat. Melden Sie sich hier an.

Wetter in Bayern spielt verrückt: Nach Neuschnee wieder 20 Grad

Während am Alpenrand am Mittwoch noch schneite, soll es genau dort am Wochenende die höchsten Temperaturen Bayerns geben. Über 20 Grad werden vereinzelt erwartet. Ein Blick auf die Wetterprognosen zeigt: Der Frühling kommt. Und zwar im ganzen Freistaat. Beim DWD heißt es in der Prognose für Freitag und Samstag: „Mit 14 bis 20 Grad deutlich milder, die höchsten Werte im südlichen Alpenvorland.“

Krokusse blühen, die Temperaturen steigen: Am Wochenende kommt der Frühling nach Bayern.
Krokusse blühen, die Temperaturen steigen: Am Wochenende kommt der Frühling nach Bayern. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Imago/Andreas Haas (Merkur.de-Montage)

Bei wetter.de stehen sogar Temperaturen bis 23 Grad in der Wetterkarte für Freitag. Werte über 20 Grad sollen in Weilheim, Wolfratshausen und Garmisch-Partenkirchen erreicht werden. Für München sagt das Portal 19 Grad voraus, für Augsburg 21 und für Ingolstadt 19.

Die Vorhersage von wetter.com hält sich da etwas zurück. Hier werden für die großen Städte Bayerns lediglich Werte zwischen 14 und 16 Grad angezeigt. Bei wetteronline.de pendeln sie zwischen 16 und 19 Grad. Am wärmsten soll es hier in Nürnberg (19 Grad) und Augsburg (18 Grad) werden. Eins haben alle Prognosen gemeinsam: Es wird definitiv milder.

Ausblick auf März-Wetter: „Zweite Hälfte könnte deutlich milder werden“

Und wie geht‘s im März mit dem Wetter weiter? Meteorologe Dominik Jung von wetter.net gibt in seiner Vorhersage einen Ausblick: Die zweite Hälfte „könnte deutlich milder ausfallen als die Erste“. Der Frühling setzte sich endlich durch. „Am Ende steht somit mal wieder ein ,zu warmer‘ Monat“, heißt es in Jungs Mitteilung.

Die Abweichung dürfe dann letztlich bei 1,5 bis 2 Grad im Vergleich zum langjährigen Klimamittel liegen. Ansonsten sei „einfach nur ruhiges, typisches Märzwetter“ in den nächsten zwei Wochen zu erwarten. Was immer das heißen mag, bleibt abzuwarten. (tkip)

Alle Nachrichten aus ganz Bayern lesen Sie immer bei uns. News und Geschichten aus dem Freistaat sind nun auch auf unserer brandneuen Facebook-Seite Merkur Bayern zu finden.