Rundflug mit Leichtflugzeug: Insassen vermisst

+
War der Chiemsee das Ziel des Piloten?

Mühldorf/Traunstein - Nach einem Rundflug vom Flughafen Mühldorf-Mößling (Landkreis Mühldorf am Inn) fehlt seit Freitagmittag jede Spur eines Leichtflugzeugs und seiner Besatzung.

Der 46-jährige Pilot und sein 49-jähriger Begleiter starteten bei guten Witterungsbedingungen für einen etwa einstündigen Rundflug, jedoch ohne ihre Flugroute bekannt zu geben, wie die Polizei in Traunstein am Samstag mitteilte. Nachdem die Männer auch nach einigen Stunden nicht zurückkehrten und jede Kontaktaufnahme mit ihnen scheiterte, alarmierte der Flugleiter des Flughafens die Beamten.

Die sofort eingeleitete Suchaktion, bei der neben Polizei und Luftrettung auch Kräfte des Bayrischen Roten Kreuzes mit Suchhunden beteiligt waren, verlief jedoch ergebnislos. Da der Pilot aus Mühldorf ein Boot am Chiemsee besitzt, vermuteten die Beamten zunächst, dass er es seinem Bekannten möglicherweise auf dem Flug zeigen wollte. Doch auch diese Spur blieb erfolglos. Die Suche nach den beiden Männer wird heute fortgesetzt.

Quelle: DPA

Quelle: tz