1. news-bayern

Söders Tochter Gloria reist in Omikron-Hotspot - und spricht von drohendem „Albtraum“-Szenario

Erstellt:

Von: Tanja Kipke

Gloria Sophie Burkandt findet deutliche Worte auf Instagram.
Gloria Sophie Burkandt findet deutliche Worte auf Instagram. © Screenshot Instagram gloriasophieee

Gloria-Sophie Burkandt, die Tochter von Markus Söder, ist Model und deshalb viel unterwegs. Auf Instagram findet sie deutliche Worte zum Reisen in Corona-Zeiten.

München - Die älteste Tochter von Markus Söder, Gloria-Sophie, sorgt auf Instagram als Influencerin immer wieder für Aufsehen. Durch die Verbindung zu ihrem berühmten Vater muss die 22-Jährige oft Kritik einstecken, in der Schule sei sie sogar gemobbt worden, verriet sie vor einigen Wochen in einem Interview mit der Bild. In ihrem aktuellsten Instagram-Post hat sie einen wichtigen Appell an alle, die vorhaben in Zeiten der Pandemie zu reisen. Gloria-Sophie erklärt, wann der „Trip zu einem Alptraum“ werden kann.

Söders Tochter warnt vor Reisen in Corona-Zeiten - und ist selbst gerade in New York City

Während Gloria-Sophie in New York City ist, findet sie warnende Worte für ihre Follower auf Instagram. „Um in ein anderes Land zu reisen, braucht es seit der Pandemie eine besonders präzise Vorbereitung“, schreibt sie unter eine Bilderreihe, die sie in der Millionenmetropole zeigt. „Jeder Reisende muss so unglaublich vorsichtig sein und sich ausreichend informieren über die Maßnahmen und Kontaktbeschränkungen des jeweiligen Reiseziels.“ In diesen Zeiten zu reisen sei ein hohes Risiko, dem müsse man sich bewusst sein. Denn wann man sich in einem anderen Land mit dem Coronavirus infiziert, könne der „Trip zum Alptraum werden“, schreibt Söders Tochter.

(Übrigens: Unser Bayern-Newsletter informiert Sie über alle wichtigen Geschichten aus dem Freistaat. Melden Sie sich hier an.)

Warum? „Sie müssen sich in Quarantäne begeben in einem fremden Land und warten bis sie nicht mehr infiziert sind, um nachhause fliegen zu können“, so die 22-Jährige. Sie sei aus beruflichen Gründen nach New York geflogen, sie empfiehlt jedoch jedem, der privat eine Reise plant „damit zu warten, wenn Sie Angst vor dieser Pandemie haben.“

Reaktionen der Follower auf Gloria-Sophies Appell sind gespalten

Einige Follower bedanken sich bei dem Modell unter dem Beitrag für die Worte und stimmen ihr zu. „Hast recht mit dem, was du sagst“ oder „Leider alles so mühsam geworden“ ist in den Kommentaren zu lesen. Andere üben direkt Kritik an der 22-Jährigen. „Sorry... aber viel blablabla...“, kommentiert ein Instagram-Nutzer, während ein anderer unkt: „Verar***en kannste andere“. Ein weiterer Follower spielt auf den Djokovic-Fall an, indem er schreibt „Außer man ist Tennis-Profi, dann geht komischerweise alles“. New York ist von der Omikron-Welle besonders stark getroffen worden. Die USA gelten als Hochrisiko-Gebiet, zudem gibt es auch eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes. (tkip)