Erste Details bekannt

Wanderer rutscht aus und stürzt 20 Meter in die Tiefe - 20-Jähriger überlebt tragisches Unglück

Der Staffelberg.
+
Der Staffelberg.

Glück im Unglück hatte ein junger Wanderer am Samstag. Der 20-Jährige stürzte bei seiner Wanderung auf dem Staffelberg rund 20 Meter in die Tiefe, er überlebte das Unglück.

Bad Staffelstein - Es ist ein tragisches Unglück, das sich am Samstagnachmittag, 20. November, auf dem Staffelberg im Landkreis Lichtenfels ereignet hat. Ein 20 Jahre alter Mann stürzt von einem Plateau des Staffelbergs, er stürzt rund 20 Meter in die Tiefe. Rettungskräfte bergen den jungen Mann kurz darauf, er überlebte das tragische Unglück.

(Übrigens: Unser Bayern-Newsletter informiert Sie über alle wichtigen Geschichten aus dem Freistaat. Melden Sie sich hier an.)

Wanderer rutscht aus und stürzt 20 Meter in die Tiefe - 20-Jähriger überlebt

Wie der BR unter Berufung auf die Polizei berichtet, soll der 20-Jährige auf dem Plateau ausgerutscht sein. Er sei rund 15 bis 20 Meter in die Tiefe gestürzt. Wie ein Sprecher der Polizei gegenüber dem BR bestätigte, verletzte sich der 20-Jährige bei seinem Sturz in die Tiefe. Seine Verletzungen sollen jedoch nicht lebensbedrohlich sein. Er werde aktuell in einer Klinik behandelt.

Ein Begleiter soll umgehend die Rettungskräfte alarmiert haben, wie infranken.de berichtet. Dem jungen Wanderer waren Polizei, Rettungskräfte und die Bergwacht zu Hilfe gekommen, ein Hubschrauber hatte den 20-Jährigen in eine Klinik gebracht.