Sabine Laermann badet

Trotz Rekordkälte: Tegernseerin schwimmt im See - mit Hammer bewaffnet

+
Eiskalt: Sabine Laermann schwimmt jeden Tag im See - auch bei minus 15 Grad.

Eiskalt steigt Sabine Laermann  in den Tegernsee. Während zweistellige Minusgrade andere selbst im Mantel bibbern lassen, greift die Tegernseerin zum Hammer, um ein Loch ins Eis am Steg zu schlagen.

Abgehärtet ist sie schon lange: Seit dem Sommer 2015 schwimmt die ehemalige Grund- und Hauptschullehrerin jeden Tag im Tegernsee, für gewöhnlich morgens und abends für jeweils zehn Minuten. 

Quelle: tz