Unfall: 18-Jähriger schiebt drei Autos ineinander

Bichl - Aus Unaufmerksamkeit ist ein 18-Jähriger am Samstag auf eine Autoschlange aufgefahren und hat drei Fahrzeuge ineinander geschoben. Es entstand ein Schaden in Höhe von 28.000 Euro.

Der Fahranfänger war gegen 9.40 Uhr auf der B 472 zwischen der Loisachbrücke und der Einmündung Bichl-West unterwegs. Vor ihm fuhren mehrere Autos. Als der erste Wagen nach links auf einen Parkplatz abbiegen wollte, mussten die nachfolgenden Wagen bremsen. Das bemerkte der 18-Jährige aber zu spät und fuhr mit seinem VW-Bus auf den vor ihm fahrenden Skoda auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Skoda gegen den vor ihm fahrenden Suzuki mit Anhänger geschleudert.

Der Unfallverursacher sowie seine beiden Mitfahrer und der 74 Jahre alte Suzuki-Fahrer kamen mit dem Schrecken davon. Die 26-Jährige, die den Skoda lenkte, und ihre 31 Jahre alte Beifahrerin wurden hingegen leicht verletzt. Sie mussten mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden.

Am VW-Bus entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro und am Suzuki sowie dem Anhänger ein Gesamtschaden von etwa 5.000 Euro. Der Skoda wurde zwischen den beiden Fahrzeugen völlig zerstört. Der Schaden beläuft sich hier auf 20.000 Euro.

Quelle: tz

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)