News-Ticker

Wetter in Bayern: Sommer-Tag vor der Tür - doch pünktlich zu Ostern droht heftiger Wechsel

An Ostern soll es ungemütlich werden, doch zuvor zeigt sich der Frühling in Bayern von seiner besten Seite. Bis zu 20 Grad sind möglich - mancherorts wird es noch wärmer.

  • Das Wetter in Bayern macht in der kommenden Woche dem Monat April alle Ehre.
  • Erst sind Temperaturen über 20 Grad an der Tagesordnung.
  • Dann folgt ein neuerlicher Wintereinbruch.
  • Dieser News-Ticker wird laufend aktualisiert.
  • Übrigens: Die wichtigsten Geschichten aus dem Freistaat gibt‘s jetzt auch in unserem brandneuen, regelmäßigen Bayern-Newsletter.

Update vom 30. März, 8.03 Uhr: Sonne pur und frühlingshafte Temperaturen locken die Menschen im Freistaat in den kommenden Tagen vor die Haustür. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet am Dienstag verbreitet mehr als 20 Grad, „egal ob an der Donau oder im Chiemgau“, sagte ein Sprecher. Am Mittwoch könnten es am unteren Main sogar bis zu 25 Grad werden. Die Polizei stellt sich deshalb auf volle Parks sowie Plätze ein und kündigt Kontrollen an.

„Wenn es schneit, sind natürlich weniger Menschen draußen als bei so einem Wetter“, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums München. „Gärtnerplatz, Isar, Englischer Garten - wir werden diese Punkte wie bisher auch abfahren und verstärkt vor Ort sein.“ Auch in Nürnberg sei aufgrund des schönen Wetters mit vielen Menschen zu rechnen, wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Mittelfranken sagte. „Wir haben natürlich Verständnis dafür, dass es die Menschen wieder nach draußen zieht. Aber es gibt eben immer noch Kontaktbeschränkungen.“

Bei den Kontrollen wollen die Beamten demnach „mit Augenmaß und Fingerspitzengefühl“ vorgehen. Man appelliere zudem an die Vernunft der Menschen. „Aber wo wir merken, es hilft nichts, werden wir mit Anzeigen arbeiten“, sagte der Polizeisprecher.

Mit Blick auf das Osterwochenende geraten unterdessen auch die Ausflugsregionen wieder in den Fokus der Polizei. Im Allgäu würden die Beamten dort bei ihren Kontrollen wie im vergangenen Jahr wieder von der Bereitschaftspolizei unterstützt, kündigte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West an. „Man wappnet sich hier für die Frühlingswochen.“ Zumindest am Donnerstagabend könnte es am Alpenrand aber ungemütlich werden, teilte der DWD am Montag mit. Schauer oder kurze Gewitter seien dort „nicht völlig ausgeschlossen“.

Wetter in Bayern: Auf den Sommer folgt der Wintereinbruch an Ostern - Schneefälle inklusive

Update vom 29. März, 10.30 Uhr: Ein Blick aus dem Fenster zeigt: Wie angekündigt, startet Bayern mit schönstem
Frühlingswetter in die neue Woche. Während es am Morgen noch gebietsweise wolkig ist, soll der Himmel im Laufe des Tages immer weiter aufklaren. So die Prognose vom Deutschen Wetterdienst (DWD).

Wetter in Bayern: Frühlingswetter zum Wochenstart - „Sonne pur“ mit bis zu 21 Grad

Dazu erwarten den Freistaat heute beinahe frühsommerliche Temperaturen - mit 16 bis 21 Grad. Im Osten Bayerns können allerdings dichtere Schleierwolken am Himmel auftreten, warnen die Meteorologen. In der Nacht zum Dienstag kühlt es auf sechs bis maximal minus zwei Grad ab.

Das traumhafte Wetter hält erst einmal an. Morgen und übermorgen steht Bayern sogar ein weiterer Temperaturanstieg bevor: Bei „Sonne pur“ werden laut DWD Höchstwerte von 20 Grad an den östlichen Mittelgebirgen und bis zu 25 Grad am unteren Main erwartet.

Wetter in Bayern: Pünktlich zu Ostern kehrt der Winter zurück

Trotzdem bleibt der erste Vorgeschmack auf den Frühsommer ein kurzes Vergnügen: Bereits am Karfreitag soll es im Freistaat wieder einen heftigen Wetterumschwung geben - inklusive Wintercomeback.

Erstmeldung vom 28. März: München - Lange hat er sich Zeit gelassen. Jetzt ist er endlich da: der Frühling. Und mancherorts in Bayern wird er in dieser Woche sogar übersprungen. Prognosen gehen von dem ersten Sommertag 2021 aus. Dann steht ja dem Familienausflug an Ostern nichts mehr im Wege, werden sich jetzt einige denken. Doch pünktlich zum Karfreitag droht ein heftiger Wetterwechsel. Nach den Feiertagen geht es dann winterlich weiter.

Wetter in Bayern: Erster Sommertag möglich

Die Prognose für kommende Woche könnte besser nicht sein. Hoch Nicole besucht den Freistaat und hat im Gepäck warme Luft aus dem Südwesten. Dabei wird es am Montag in ganz Bayern sonnig und warm. Die Höchsttemperaturen liegen dabei laut wetteronline.de bei 20 Grad. Nur in Hof schafft es das Quecksilber bis zur 16-Grad-Marke. Und so geht es auch die kommenden Tage weiter. Einer wird schöner als der andere. Kaum Wolken am bayerischen Himmel und die Temperaturen bleiben konstant über 20 Grad. Am Mittwoch sind in Nürnberg und in Passau sogar 24 bis 25 Grad drin. Also nach meteorologischer Definition ein Sommertag. In den Nächten bleibt es aber weiterhin frisch mit Werten knapp über dem Gefrierpunkt. Erst zum Donnerstag wird es nachts milder mit bis zu acht Grad im Norden und vier bis sieben Grad im Süden.

Am Karfreitag verabschiedet sich der Vorsommer erst einmal. Von einem Tag auf den anderen stürzen die Temperaturen im Schnitt von 21 auf zehn Grad ab. Dazu regnet es in der Südhälfte Bayerns bis hin zur Donau ergiebig. Am Karsamstag dreht sich die Wetterlage um und es regnet in Franken bei maximal neun Grad. Der Rest des Freistaats darf dafür auf einen grauen Himmel schauen. In Passau wird es dabei noch am wärmsten mit zehn Grad.

Wetter in Bayern: Noch einmal Schnee im Freistaat

Am Ostersonntag und -montag dann kaum eine Änderung in der Wetterlage. Es bleibt vorwiegend bewölkt bei Höchstwerten von elf Grad am Sonntag und 13 Grad am Montag. In der Nacht wird es wieder kälter bei Werten um den Gefrierpunkt. Und dann kommt laut wetteronline.de doch tatsächlich der Winter zurück. Für die Südhälfte Bayerns prognostizieren die Wetterexperten noch einmal Schnee. Das Aprilwetter macht also seinem Namen alle Ehre. (tel)

Weitere Nachrichten aus Bayern bekommen Sie immer aktuell bei uns.

Rubriklistenbild: © Daniel Bockwoldt/dpa