Schwül warmes Wetter

Spätsommer ade: Auf Bayern rollt eine Regen- und Gewitterwelle mit Starkregen zu

Der Spätsommer rettet für viele bayerische Sonnenanbeter das verregnete Jahr. Am Wochenende macht er aber eine kleine Pause. Es wird richtig ungemütlich.

München - Der Spätsommer in Bayern ist gekommen, um zu bleiben. Das wird deutlich, wenn man sich die Vorhersagen der deutschen Wetterportale für die kommenden Tage und die nächste Woche anschaut. Ein Wetter wie aus dem Bilderbuch. Gäbe es da nicht das Wochenende. Starkregen und Gewitter machen an den freien Tagen einen auf Spielverderber.

(Übrigens: Unser Bayern-Newsletter informiert Sie rund um die anstehende Bundestagswahl über alle Entwicklungen und Ergebnisse aus dem Freistaat – und natürlich auch über alle anderen wichtigen Geschichten aus Bayern.)

Wetter in Bayern: September wärmer als im Durchschnitt

Am Mittwoch trübt keine Wolke den eben nicht weiß-blauen bayerischen Himmel. Werte zwischen 26 und 23 Grad lassen den einen oder anderen verwundert auf den Kalender blicken. Ja, wir haben September. Und ja, er ist nicht nur gefühlt zu warm. Diplom-Meteorologe Dominik Jung von wetter.net bestätigt das in seinem jüngsten Wetter-Video. „Der September soll mit ein bis zwei Grad deutlich zu warm ausfallen im Vergleich zum langjährigen Klimamittel.“ Böse dürfte darüber aber wohl kaum jemand sein. Der eigentliche Sommer fiel bekanntlich vielerorts zu nass und zu kalt aus.

Der Donnerstag versucht es dem Mittwoch gleichzutun. Und im Osten des Freistaats gelingt es ihm auch. Hier werden es wieder um 26 Grad mit strahlendem Sonnenschein. Von Westen ziehen aber erste Gewitter- und Regenwolken auf. Das liegt daran, dass sich das Hoch „Hermelinde“ nach Osteuropa verzieht und Platz für ein schwül-warmes Tief aus dem Mittelmeer macht. „In Bayern kann es am Nachmittag und zum Abend hin einzelne Schauer und Gewitter geben“, prognostiziert Jung. Regional könne es dabei zu Starkregen, Sturmböen und Hagel kommen.

Wetter in Bayern: Spätsommer kommt erst kommende Woche wieder

Am Freitag ist die schwül-warme Luft dann vollends in Bayern angekommen. Es bleibt warm mit Höchstwerten um 26 Grad in Passau und 25 Grad in Regensburg. Es kann aber immer wieder zu Gewittern kommen - die teilweise recht heftig ausfallen können. Der Samstag passt sich dem Datum an. Es wird herbstlich. Die Temperaturen reichen geradeso an die 20 Grad ran. Dazu ist in weiten Teilen Bayerns Dauerregen angesagt. Erst am Sonntag lässt der nach, es kann aber weiterhin zu Niederschlägen kommen. Zum Start in die neue Woche kehrt der Spätsommer dann in seiner vollen Pracht zurück. (tel)

Rubriklistenbild: © Bernd Feil/M.i.S./imago images/Symbolbild