News-Ticker für Bayern

Kommt nach schweren Unwettern der Umschwung in Bayern? DWD gibt Ausblick aufs Wochenende

Unwetter zogen in den letzten Tagen durch Bayern, doch kommt jetzt der Wetterumschwung? Der DWD gibt einen Ausblick aufs Wochenende. Alle News im Ticker.

München - Das Wetter* in Bayern war am Donnerstag ungemütlich. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) gab mehrere Unwetterwarnungen* heraus - unter anderem auch für die Landeshaupstadt München. Auch im Südosten des Freistaats warnte der DWD vor schweren Unwettern.

Wetter in Bayern: Schwere Unwetter sorgen für vollgelaufene Keller und überschwemmte Straßen

Am Donnerstag war besonders Kelheim betroffen. Ein schweres Gewitter erreichte am Abend den niederbayerischen Landkreis und hinterließ, wie News5 berichtet, vollgelaufene Keller, auch Felder und Straßen wurden von den Wassermassen überschwemmt.

Schon am Mittwochabend wüteten Unwetter im Kreis Landshut. Auch dort wurden Straßen überschwemmt und sogar Autos mitgerissen. Ein Blitzeinschlag löste außerdem einen Brand in einem Dachstuhl aus.

Wetter in Bayern: DWD gibt Ausblick für Wochenende - Sonne lädt zum Baden und Grillen ein

Doch wie geht es wettertechnisch in den nächsten Tagen weiter? Am Wochenende können sich die Menschen in Bayern wohl über sommerliches Wetter freuen. Vor allem der Sonntag werde überwiegend sonnig und lädt damit vielerorts zum Baden und Grillen ein. Das trockene Wetter begünstige aber auch den Pollenflug, sagte ein Sprecher vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in München.

Sommerwetter in Bayern: Pollenbelastung nimmt zu

Wer unter Heuschnupfen leidet, kann das am Wochenende deutlich zu spüren bekommen. In den kommenden Tagen sei bei den Gräserpollen mit einer hohen Belastung zu rechnen, sagte der DWD-Sprecher weiter. Auch die Roggenpollen fliegen nach Angaben des Landesamts für Gesundheit schon vereinzelt - und das werde in den nächsten Wochen noch weiter zunehmen, sagte ein Sprecher.

Bereits der Start ins Wochenende wird sonnig: Der Freitag beginnt nach der Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes mit viel Sonnenschein. In der zweiten Tageshälfte ziehen dann aber Quellwolken auf. Im bayerischen Wald und südlich der Donau kann es einzelne Schauer und Gewitter geben. Die Temperaturen liegen zwischen 22 und 28 Grad.

Viel Sonne wird es bei ähnlichen Temperaturen voraussichtlich auch am Samstag geben. Am Nachmittag könnte es an den östlichen Mittelgebirgen und den Alpen jedoch vereinzelt regnen. Der Sonntag wird dagegen überwiegend sonnig. Nur am Alpenrand gebe es ein minimales Schauerrisiko, sagte der DWD-Sprecher. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © Felix Hörhager/dpa/dpa-Bildfunk